1500589737

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Rechte des Veranstalters

Der Veranstalter hat das Recht, Bestellungen und Verträge jederzeit zu stornieren (einseitiges Rücktrittsrecht).

Sitzplätze

Sitzplatzkarten für einen bestimmten Raum sind Wunschangaben. Der Veranstalter behält sich vor Sitzplätze in anderen Räumen zuzuweisen.

Rücktrittsrecht

Die Bestellung der Ballkarten ist jedenfalls verbindlich. Man kann von dieser Bestellung nur nach Maßgabe der eingeschränkten gesetzlichen Bestimmungen (ABGB, KSchG) zurücktreten, etwa dann, wenn man bei der Bestellung in die Irre geführt wurde oder die Bestellung unter Zwang erfolgte. Ballkartenbestellungen unterliegen nicht dem Fernabsatzgesetz. §5f. Nr. 7 BGBl I 185/ 1999 regelt, dass das Gesetz auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Freizeitgestaltung, die auch Bälle umfasst, keine Anwendung findet. Dies bedeutet, dass ein siebentägiges Widerrufs- und Rückgaberecht ausgeschlossen ist.

Zustellung

Versendung der Eintrittskarten auf Gefahr des Kunden. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Briefsendungen, die ordnungsgemäß abgesendet wurden. Schadenersatzansprüche, die aus der Nichtzustellung von Karten resultieren sollten, können daher vom Veranstalter nicht übernommen werden.

Datenschutz

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die von ihm bekannt gegebenen Daten zum Zwecke der Vertragsabwicklung elektronisch verarbeitet werden und nicht an andere Personen oder Unternehmen weitergegeben werden.

Gerichtsstand

Gerichtsstand ist das sachlich zuständige Gericht in Wien.